Männer Haarpflege und Kopfhautpflege

Kopfhaut- und Haarpflege: Erfolgreich gegen Haarverlust!

„Der Mensch ist nichts anderes als wozu er sich macht.“ Jean Paul Satre

Männer kriegen dünnes Haar – eine kleine Ungerechtigkeit der Natur! Doch mit gezielter Pflege der Kopfhaut sehen Männer in jedem Lebensalter gut aus.
Für die Verwendung von Pflegemitteln gilt: Hohe Qualität, wenig Quantität!

Trockene Kopfhaut, sie juckt und schuppt. Das ist sehr unangenehm, denn man hat das Gefühl, als müsse man sich dauernd kratzen. Aber auch fettige Kopfhaut stört. Mit der richtigen Pflege bekommen Sie weder das eine, noch das andere. Sie fühlen sich wohl in Ihrer Haut.

Die Kopfhaut braucht nur einen bestimmten Fettgehalt. Bei zu fettiger Haut kann sich Fett an den Haarwurzeln ablagern und zu Schuppen und Haarausfall führen. Eine zu trockene und spröde Kopfhaut vermindert ebenfalls das Haarwachstum und fördert den Haarverlust. Ein Mensch hat durchschnittlich 150.000 Haare auf dem Kopf, die sich normalerweise ständig erneuern. Es gibt verschiedene Arten von Haarausfall: Der kreisrunde Haarausfall wird meist durch Entzündungen der Kopfhaut hervorgerufen. Der androgyne Haarausfall wird durch Hormone verursacht und betrifft häufig Männer. Diffuser Haarausfall wird durch Stress, Vitaminmangel oder Medikamente ausgelöst. Schuppen sind eine Plage, denen man Herr werden muss! Korres-Pflegeprodukte helfen Ihnen dabei. Hier gibt es auch wirksame Pflegemittel, die Haarausfall mit natürlichen Inhaltsstoffen stoppen.

Die optimale Haarwäsche erledigt man am besten unter der Dusche. Milde Shampoos die nicht zu stark schäumen und zum Haartyp passen, sind ideal.

Kopfhaut und Haare werden mit viel lauwarmen Wasser angefeuchtet. Für eine Haarwäsche genügt es, eine haselnussgroße Menge Shampoo mit etwas Wasser in der Handfläche aufzuschäumen. Dann massiert man mit den Fingerspitzen – nicht mit den Handflächen- die Kopfhaut. Jetzt mindestens eine Minuten gründlich mit viel lauwarmen Wasser ausspülen.

Widerspenstige, lockige, auch lange Haare lassen sich leichter kämmen, wenn man nach der Haarwäsche spezielle Pflegespülungen, auch Conditioner genannt, verwendet. Man verteilt diese in die Haarspitzen, lässt sie ein paar Minuten einwirken und spült dann das Haar gründlich. Anschließend drückt man die nassen Haare vorsichtig mit einem Handtuch aus. Nicht rubbeln oder stark frottieren! Falls die Haare gefönt werden, niemals klatschnass, nur lauwarm oder kühl, mit einem Mindestabstand von 20 Zentimetern zum Haar.Hochwertige Stylingprodukte bringen Ihr Haar optimal in Form!

Ist die Kopfhaut haarlos, hat man eine Glatze, sollte sie mit mildem Gesichtsreiniger gewaschen und anschließend mit Feuchtigkeitscreme massiert werden. Besonders im Sommer, darf keinesfalls Sonnenschutz vergessen werden! Auch sogenannte Geheimratsecken -an den Schläfen beginnender Haarausfall- sollte man mit Sonnenkosmetik pflegen.