Rasierpinsel

Ein guter Rasierpinsel ist eines der wichtigsten Werkzeuge bei jeder Rasur.

Im 18. Jahrhundert wurden erstmals Rasierpinsel erzeugt und beinahe jeder Mann verwendete damals einen Pinsel zur Rasur. Solange, bis Fertigrasierschaum und Trockenrasierer auf den Markt kamen, die als modern, schnell und unkompliziert angepriesen wurden. So kam die Verwendung des Rasierpinsels aus der Mode. Doch wie so oft, hat Gutes Bestand. Immer mehr Männer haben erfahren, dass Zeitersparnis bei der Rasur eben nicht alles ist.

Wenn Sie einmal die Vorzüge eines guten Rasierpinsels kennengelernt haben, werden auch Sie nicht mehr auf dieses famose Teil im Badezimmer verzichten wollen. Denn Sie brauchen viel weniger Rasiercreme, erhalten aber viel mehr sahnigen, feinen, warmen Schaum. Ein so zubereiteter Rasierschaum weicht Ihren Bart viel besser auf und richtet die Barthaare so auf, dass die anschließende Rasur perfekt gelingt. Durch das kreisförmige Auftragen des Schaums mit dem Pinsel, werden alle Barthaare aus der Haut gehoben. Die nötige Feuchtigkeit wird in die Haut transportiert, und die Poren geöffnet. Tote Hautzellen werden wie bei einem sanften Peeling von Ihrer Gesichtshaut entfernt. Das alles kann das Auftragen von Rasierschaum mit den bloßen Fingern nicht leisten.

Verwenden Sie einen hochwertigen Rasierpinsel mit Dachshaar, denn nur ein solcher schafft es, den Schaum auch wirklich feincremig aufzuschlagen. Hochwertige Rasierpinsel von Mühle und The Art of Shaving lassen bei der Zubereitung von Rasierschaum keine Wünsche offen und sind für Ihre Haut ein Gewinn. Der Griff ist ergonomisch geformt, so dass der Pinsel gut in der Hand liegt. Das Griffmaterial ist unempfindlich gegen Wasser. Dachshaar ist im Gegensatz zu billigen Schweine- oder Synthetikborsten angenehm und sehr weich. Der Rasierpinsel sollte so weich wie möglich sein, damit die Haut nicht unnötig gereizt wird. Nur das hochwertige Dachshaar nimmt Feuchtigkeit wie ein Schwamm auf und erzeugt den für die Rasur notwendigen reichhaltigen Schaum.

Die beste Dachshaar Qualität ist Silberspitz. Man erkennt den feinen Dachszupf an der typisch silbern schimmernden Farbe der Haarspitzen und am schwarzen Band im natürlichen Haarverlauf. Der Dachs-Silberspitz stammt aus den silbrigen Spitzen vom Winterfell eigens dafür gezüchteten Dachse. Silberspitz gilt als besonders fein und elastisch. Die hochwertigen Rasierpinsel werden von Hand gefertigt. Grammgenau wird das Haar gewogen und ausgekämmt, in der Formbuchse aufgestoßen, festgebunden und in eine Ringzwänge eingeklebt. Durch die besondere Sorgfalt bei der Herstellung halten die Borsten viel länger als bei maschinell erzeugter Massenware. Nach dem Aushärten wird das Haar mit dem hochwertigen Griff verbunden. An so einem Rasierpinsel haben Sie viele Jahre Freude.

Rasierpinsel benötigen auch Pflege. Wenn Sie Ihren Rasierpinsel pflegen, begleitet er Sie viele Jahre lang - wie ein guter Freund. Spülen Sie ihn nach der Rasur sorgfältig mit viel klarem Wasser und befreien sie ihn so von Seifenresten. Die Borsten oder Haare müsssen dann gut trocknen. Dazu hängen Sie ihn am besten in einen Halter. Sperren Sie ihn bitte niemals feucht in einen Kulturbeutel ein, das schadet seiner Schönheit und Langlebigkeit. Für die Reise gibt es auch spezielle Reise Rasierpinsel bei TONSUS.

Leisten Sie sich einen guten Rasierpinsel. Sie werden sehen, es lohnt sich!