Pflegeprodukte gegen Akne

Bei mehr als 30 Knötchen, Pusteln oder Papeln, die länger als sechs Wochen im Gesicht auftreten, sprechen Dermatologen von Akne. Eine Behandlung mit Antibiotika und Vitamin A wird dann meistes empfohlen. Die Ursachen für Akne sind vielfältig. Hormone, Nahrungsmittel, Medikamente, Chemikalien, Schadstoffe in der Umwelt. Auch schlechte Inhaltssroffe in Kosmetikprodukten können dafür verantwortlich sein.

Wichtig ist es, möglichst nicht an den Pickeln zu kratzen oder zu drücken. Die Pickel verbreiten sich dadurch noch mehr, es entstehen Rötungen und Narben. Hygiene ist besonders wichtig. Einmaltücher sind bei Akne besser als Handtücher. Desinfizieren Sie auch den Rasierer regelmäßig.

Verwende antiseptische Reiniger und spezielle Anti-Akne Pflegeprodukte. Antiseptische Mittel trocknen Pickelherde aus und beschleunigen die Heilung. Achte besonders auf gesunde Ernährung, ausreichend Schlaf und gutes Stressmanagement. Bei starken Entzündungen solltest du unbedingt einen Dermatologen konsultieren.