Puder

Puder wird seit Generationen für seine antibakterielle und desodorierende Wirkung geschätzt. Es ist eines der ältesten Kosmetikprodukte überhaupt.

Puder hilft Schweiß wirksam zu bekämpfen und die Haut am ganzen Körper trocken zu halten. Gerne wird Puder auch gegen Schweißfüßen angewendet. Man kann Puder auch in Socken streuen (diese dazu auf links drehen).

Puder dient aber auch zur Mattierung der Haut nach der Rasur und es wirkt gegen Hautunreinheiten. Der Grundstoff für die Herstellung von Puder in der Kosmetik ist Talk, ein natürlich vorkommendes, weiches Mineral.