Rasierklingen

Die Nassrasur liegt voll im Trend. Kenner wissen: Rasierhobel, in die man klassische Raseirklingen einlegt sind das ideale Rasier-Werkzeug. Du erreichst damit schon nach kurzer Eingewöhnungszeit ein perfektes Rasurergebnis.

Die schneidigen Stahlblättchen haben nämlich eine sagenhafte Schärfe. Die Rasur ist mit der guten alten Rasierklinge wesentlich wirtschaftlicher. Dazu kostengünstiger und umweltverträglicher. Hier ist ist nicht Stahl mit Kunstsstoff verbunden, was eine Menge Müll macht. Die relativ hochpreisigen Kunststoff-Rasierer verführen dazu, die Klingen länger zu verwenden, als der Haut gut tut. Stumpfe klassische Rasierklingen lassen sich einfach und umweltschonend entsorgen.

Klingenwechsel erfolgt immer dann, wenn es subjektiv nötig ist. Spätestens, wenn sich die Klinge ruppig anfühlt oder die Rasur ungründlich wird. Erfahrungsgemäß ist ein Wechsel der Rasierklinge nach jeder dritten bis sechsten Rasur nötig.

Das Rasierritual mit der klassischen Rasierklinge ist extrem männlich. Es wird von vielen Männern seit jeher praktiziert. Allgemein gilt: Je schärfer die Rasierklinge umso besser die Rasur. Also Männer: Ran an den Hobel! Probiert es aus, denn es zahlt sich aus!