Toner - Gesichtswasser

Gesichtswasser desinfiziert, reinigt die Poren und hilft bei Haut-Unreinheiten. Es macht deine Haut widerstandsfähiger, zarter und strahlender. Gesichtswasser erfrischt die Haut und perfektioniert die Hautreinigung. Und eine gute Reinigung ist Voraussetzung, damit nachfolgende Cremes und Pflegeprodukte perfekt für dich arbeiten können.

Gesichtswasser wird auch Tonic oder Toner genannt. "Tonisieren" bedeutet: anregen, auffüllen, nähren. Reiniger und Toner sind ein Duo wie Zahnbürste und Zahncreme. Sie gehören zusammen. Toner entschlacken die Haut, verfeinern die Poren und befreien sie von abgestorbenen Hautzellen. Es beseitigt letzte Rückstände vom Reinigungsmittel sowie Kalk und hautreizende Salze, die aus dem Leitungswasser stammen. Toner sorgen für eine stabile Balance, ein harmonisches Gleichgewicht auf Ihrer Haut.

Gesichtswasser stellt nach jeder Reinigung den natürlichen pH-Wert der Haut wieder her. Was ist der pH-Wert der Haut? "pH" steht für das lateinische Wort "potentia hydrogenii", die Wasserstoffionenkonzentration. Die Haut ist leicht sauer. Der durchschnittliche pH-Wert liegt bei 5,5 und wird durch körpereigene saure Substanzen in Schweiß, Talg und Hornzellen bewirkt. Unsere Haut besitzt also einen Säureschutzmantel, der schädliche Mikroorganismen und negative Umwelteinflüsse abwehrt. Er schützt die Haut vor Infektionen, Reizungen, Allergie und Austrocknung. Der intakte Säureschutzmantel bewirkt auch einen natürlichen Deo-Effekt. Die bakterielle Zersetzung von Schweißbestandteilen wird so natürlich niedrig gehalten, damit es nicht zu übermäßigem Körpergeruch kommt.

Die Verwendung eines guten Toners perfektioniert deine Hautpflege. Besonders bei Unreinheiten oder problematischer Haut solltest du nach der Reinigung einen Toner verwenden. Gib dazu einfach einen Schuss Gesichtswasser in die Hände oder auf ein Watterpad und trage es auf die Haut auf.